Nacktbaden in Bayern (119 Einträge)

Hier stellen wir die schönsten Nacktbade-Möglichkeiten in Bayern vor. Neben offiziell ausgewiesenen FKK-Plätzen haben wir auch Badeseen und Kiesgruben aufgeführt, an denen sich das Nacktbaden inoffiziell etabliert hat. Die einzelnen Unterseiten beinhalten außerdem weit reichende Informationen wie Anfahrtsbeschreibung, Fotos, GPS-Koordinaten sowie eine GPS-Karte als Download. Die Einträge sind alphabetisch nach Orten sortiert.

Um die Qualität und Aktualität der Einträge zu verbessern können Sie jetzt eigene Kommentare und Erfahrungsberichte zu den jeweiligen Plätzen direkt unter den Artikel posten. Eine Anmeldung ist hierzu nicht erforderlich!

Sie haben noch weitere Tipps oder Zusatzinfos, hat sich irgendwo etwas geändert, sind Plätze hinzugekommen oder weggefallen? Infos bitte an mail(at)stadtgui.de. Viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten!

Kleiner Brombachsee (Absberg, Bayern)Absberg: Kleiner Brombachsee

Eine ganz neugeschaffene Nacktbade-Gelegenheit, am Kleinen Brombachsee ist textilfreies Baden erst seit 2005 offiziell erlaubt! Der FKK-Sandstrand mit Liegewiese liegt am nördlichen Ufer des Kleinen Brombachsees. Ein kleiner Parkplatz mit ca. 120 Stellplätzen und Sanitäranlagen sind vorhanden, außerdem eine Gaststätte...

Baggersee (Altendorf, Bayern)Altendorf: Baggersee

Von der Autobahn A73 an der Ausfahrt Buttenheim rausfahren.... nach ca. 200 Metern links Richtung Altendorf.... über Bahngleise, dann ca. 400 Meter links bis Ortsende. Dann nach 100 Meter links in den Feldweg zu diesem netten Baggersee. Parken auch an der Strasse möglich. Ein Teil des Sees ist für "Männer", der Rest gut gemischt.

Baggerseen (Amberg, Bayern)Amberg: Baggerseen

Von Amberg Richtung Schwandorf, nach ca. vier Kilometern links bei der Kart-Bahn den Weg entlang und an der Schranke vorbei in einer Viertelstunde zum hinteren Teil des Sees gehen. FKK gemischt nur an der langen Seite. In der Kurve hinten Treffpunkt für Homosexuelle. Ein idyllisches Fleckchen mit vielen verwachsenen Plätzen.

Oberer Weiher (Andechs, Bayern)Andechs: Oberer Weiher

Im Landkreis Starnberg gilt der Obere Weiher als Geheimtipp der Nacktbader. Die FKK-Gemeinde trifft sich an diesem einsamen Waldsee wohl eher nicht, eben ein Geheimtipp! Nicht gut einsehbare Liegeplätze bieten lauschige Plätzchen für heiße Sommertage. Ein echter Insider-Tipp, und danach in den Andechser Klosterbiergarten!

Baggersee (Aschheim, Bayern)Aschheim: Baggersee

Ihr fahrt auf der Straße von Aschheim nach Ismaning, hier kommt eine Gaststätte namens "Birkenhof", wo ihr rechts in einen Feldweg mit dem Hinweisschild: "Aschheimer Stausee" einbiegt. Hier könnt ihr dann auch gleich parken. 500m geht's dann zu Fuß weiter auf dem Weg, bis ihr rechts den See erreicht.

Baggersee (Attenhausen, Bayern)Attenhausen: Baggersee

Von Obergünzburg kommend nach Attenhausen, ca. 300m nach dem Ort links in den Feldweg einbiegen. Von den insgesamt vier Baggerseen ist der erste See rechts ein beliebter Treffpunkt für FKK-Freunde. Der See liegt etwas abgeschieden und ist deshalb besonders ruhig und idyllisch, die Wasserqualität ist einwandfrei.

Kaisersee (Augsburg, Bayern)Augsburg: Kaisersee

Der Kaisersee liegt an der A8-Anschlussstelle westlich des Augsburger Flughafens und östlich vom Augsburger Müllberg. Der mit viel Sträuchern und Bäumen bewachsene See ist ein inoffizieller FKK-Treff, der jedoch rege genutzt wird. Das Publikum ist angenehm durchgemischt, Nackte sind am Kaisersee auf jeden Fall in der Überzahl...

Augsburg: Lech-Hochablass

Der Lech-Hochablass liegt am südöstlichen Stadtrand von Augsburg direkt neben dem "Kuhsee". Hier ist es sehr natürlich, das Gebiet ist sehr weitläufig und es laden schöne Kiesbänke und versteckte Uferplätze zum nackten Sonnenbaden ein. Das gesamte Areal rund um den Hochablass entlang des Lechs wird von...

Langbürgener See (Bad Endorf/Langbürgen, Bayern)Bad Endorf: Langbürgener See

Der Langbürgner See in der Gemeinde Bad Endorf im Landkreis Rosenheim ist der flächenmäßig größte der 18 Seen in der Eggstätt-Hemhofer Seenplatte. Er hat eine Fläche von ca. 1,04 km² und ist bis zu 37 Meter tief. Der See liegt inmitten einer wildromantischen Landschaft mit vielen Badenischen und bewaldetem Uferareal.

Steidelesee (Bad Grönenbach, Bayern)Bad Grönenbach: Steidelesee

Das Naherholungsgebiet Steidelesee ist ein beliebter Treffpunkt für Freunde der Freikörperkultur. Das Naherholungsgebiet ist durch Kiesabbau der Firma Steidele entstanden, teilweise ist hier noch Betrieb. Der See ist nicht allzu überlaufen, am Wochenende ist meist mehr los.

Westsee (Bad Staffelstein, Bayern)Bad Staffelstein: Westsee

Eigentlich ist der am Rande des Naherholungsgebietes gelegene Westsee ein Angelsee, hier wird aber seit mindestens 20 Jahren inoffiziell FKK betrieben und geduldet. Vor allem auf den Wiesen zwischen dem See und dem Main wird sehr rege FKK praktiziert. Häufig treffen sich hier auch Pärchen oder Gruppen für gemeinsame...

Ausee & Angersee (Baiersdorf, Bayern)Baiersdorf: Ausee & Angersee

Von Erlangen kommend Richtung Bamberg fahren. Dann die Ausfahrt Möhrendorf, Richtung Baiersdorf fahren. Nach dem Ortseingang Abzweigung nach Röttenbach. Kurz vor der Brücke über den Europakanal rechts ist der Parkplatz, von hier noch 700m zu Fuß.

Bechhofen: Krummweiher

Das Naherholungsgebiet "Krummweiher" liegt im Markt Bechhofen rund einen Kilometer südlich vom Ortsteil Königshofen in einer sehr ländlichen und idyllischen Umgebung. Es hat eine Größe von ca. 71 Hektar. FKK wird an diesem schönen naturbelassenen Weiher überwiegend im hinteren Bereich praktiziert.

Beilngries: Kratzmühlsee

Hier im Altmühltal hat sich Nacktbaden am ruhigen Kratzmühlsee bei Beilngries etabliert. FKK wird überwiegend auf der kleinen Insel auf dem von der Zugangsbrücke abgewandten Inselteil praktiziert. Die hügelige Wiese ist vom Rest des Sees schwer einzusehen. Am See gibt es ein Restaurant und sanitäre Anlagen, außerdem sind...

Birkach: Rothsee

Der Stausee ist ein beliebter Badesee im Landkreis Roth und dient als Zwischenspeicher der Wasserüberleitung von der Altmühl und der Donau zum Main-Donau-Kanal. Er liegt 28 km südlich von Nürnberg und hat eine Gesamtfläche von 2,1 km². Versteckt gelegene Nischen werden gerne von FKK-Fans zum hüllenlosen...

Bodenwöhr: Hammerweiher

Nacktgebadet wird an dem großen Hammersee im Ortsteil Blechhammer (den See entlang nach oben, dann entlang des Truppenübungsplatzes bis man fast das Ende des Sees erreicht). Eine zweite Möglichkeit gibt es am "Weichselbrunnweiher", der mit dem Hammerweiher verbunden ist (im Ortskern Bodenwöhr in Richtung Taxöldern...

Burgkunstadt: Strössendorfer Baggerseen

Der Strössendorfer ist ein kleiner idyllische Baggersee bei Strössendorf. Es gibt an diesem einsamen See zwar keinen ausgewiesen FKK-Bereich, es stört sich aber auch niemand daran. Rund um den See gibt es viele versteckte und lauschige Plätze im Grünen.

Cham: Satzdorfer See

An diesem gepflegten Kiesweiher im oberpfälzerischen Landkreis Cham wird FKK und Textil seit über 20 Jahren gemischt betrieben. Textile sind jedoch stark in der Überzahl. Wenn aber jemand die Hüllen fallen lässt, wird daran kein Anstoß genommen. Viele verwachsene Plätze, Wiesen und Kiesstrand, klares sauberes Wasser und...

Chiemsee: Chiemsee-FKK im Feldwieser Winkel

Der FKK-Strand bei Feldwies ist kostenpflichtig, dafür gibt es aber ein Volleyball-Feld, Toiletten und Duschen und die Anlage ist sehr gepflegt. Ein auf auf Pfählen stehendes Holzhaus mit Restaurant weist den Weg zu den schönen Liegewiesen. Außerdem gehört ein Stück Sandstrand am Seeufer zur Anlage, an dem es viele versteckte...

Chiemsee: Rottzipf

Dieser "wilde" FKK-Strand befindet sich am Nordufer des Rottzipfs, dem Mündungsdelta des Flusses Rott. Nackt gebadet wird hier an der Westseite des Rottzipfs, sanitäre Anlagen und sonstige Bequemlichkeiten sind nicht vorhanden, dafür landschaftlich wunderschön im Landschaftsschutzgebiet gelegen mit Blick auf die...

Deggendorf-Natternberg: Hackerweiher

Der Hackerweiher liegt in der Nähe des Flugplatzes Stauffendorf an der ehemaligen B11 zwischen Deggendorf und Wallersdorf. Eine ins Wasser gehende Pontonreihe und große Kiesmaschinen verraten, das hier unter der Woche wohl noch Kies abgebaut wird. FKK wird hier links hinter dem Wall und der kleinen Halbinsel betrieben.

Dettelbach: Baggersee

Dieser Baggersee bei Dettelbach wird gern zum Nacktbaden genutzt. Der See ist relativ groß und das Gelände weitläufig, es gibt viele versteckte größere und kleinere Liegewiesen. Der FKK-Bereich befindet sich in hinteren Teil des Sees in der Nähe des Förderbandes, im vorderen Bereich hat sich das Textilbaden eingebürgert.

Dörfles-Esbach: Esbacher See

An dieser ehemaligen Tongrube im Industriegebiet Ziegelei treffen sich Textiler und FKKler bunt gemischt. Die Ufer sind verwildert und bieten viele Nischen und Halbinseln zum ungestörten Nacktbaden. Der Esbacher See ist nicht allzu überlaufen, und eignet sich hervorragend für einen ruhigen entspannenden Sommertag im Grünen.

Ebing: Ebinger See

Der Ebinger See ist ein kleiner idyllischer See am Dorfrand mit Campingplatz (Textil) und angrenzendem Bolzplatz. Das FKK-Ufer befindet sich gegenüber des Campingplatzes. Der Ebinger See ist bekannt für seine tolerante Atmosphäre und freizügigen Besucher. Wer ein entspannt-frivoles Erlebnis sucht ist hier sicher nicht...

Eching: Alter Echinger See

Es ist eigentlich immer was los solange es hell ist. Am besten von 13-18 Uhr. Rund um den kleinen See laden immer wieder versteckte Liegeplätze zum Sonnenbad ein. Ideal für die, die es intim und ungestört mögen, wer seine Ruhe haben möchte ist hier richtig. Nicht überlaufen, nur eine Handvoll Sonnenanbeter, aber eher Männer!

Eching: Hollerner See

Auf diesem riesigen Areal, das aus insgesamt 3 Seen besteht wird unter der Woche noch Kiesabbau betrieben. An den Wochenenden ist es hier aber richtig ruhig, weswegen sich wohl auch an diesen Tagen die meisten FKKler einfinden. Das Publikum ist bunt gemischt, meist aber eher jünger.

Eckental: Kleinsendelbacher Baggerseen

Die beiden Baggerseen liegen etwas versteckt in einem Tal in wildromantischer Natur und sind erst kurz vorher erkennbar. Die Seen sind auch bei schönem Wetter nicht überlaufen und werden daher bei FKK-Anhängern gerne zum hüllenlosen Sonnenbaden genutzt. Versteckte Plätze gibt es genügend...

Edling: Viehauser Kiesgrube

In Edling, ca. fünf Kilometer westlich von Wasserburg am Inn, gibt es schon seit Jahren zwei inoffizielle FKK-Bademöglichkeiten: Die so genannte "Adlerkiesgrube" nahe der B 304, in Höhe des Adler-Kieswerks, und die Bahnkiesgrube an der Bahnlinie nach Rosenheim (Viehauser Kiesgrube).

Erding: Kronthaler Weiher

Der Kronthaler Weiher wurde zur Kiesentnahme im Jahr 1965 angelegt. Heute ist der See im Naherholungsgebiet Erding Nord das größte Badegewässer im Landkreis Erding. An dem gepflegten Baggersee ist FKK auf der neu angelegten Liegewiese südwestlich möglich.

Erlangen: Burgberggarten

Der Burgberggarten ist ein öffentlicher Park. Auf den Wiesen zwischen Obstbäumen und den Skulpturen eines berühmten Erlanger Bildhauers liegen tagsüber vereinzelt ein paar Nacktsonnende. Spaziergänger tolerieren dies offensichtlich und scheinen sich nicht weiter daran zu stören. An den Werktagen ist es hier besonders ruhig.

Erlangen: Oberndorfer Weiher

Der Oberndorfer Weiher Nr. 2 liegt sehr idyllisch und ruhig mitten im Wald. Dieser Fischweiher wird neben den unzähligen anderen Seen in der Nähe hauptsächlich zum Angeln genutzt. Doch die Abgeschiedenheit und Weitläufigkeit dieses Platzes bietet auch viele Möglichkeiten auf ein ungestörtes hüllenloses Sonnenbad.

Feucht: Baggerseen

Die Baggerseen liegen zwischen Feucht & Wendelstein. Ein sehr ruhiges und idyllisches Fleckchen mitten im Wald. Die beiden Weiher zwischen Feucht und Wendelstein sind schön zugewachsen und liegen recht versteckt. Unter der Woche treffen sich hier mehr Nackte zum Schwimmen und Sonnenbaden als am Wochenende.

Finning: Windach Stausee

Am idyllischen Windachspeichersee ist das hintere Drittel der Liegewiese direkt am Waldrand offiziell für FKK freigegeben und durch Pfosten abgetrennt. Der größte Teil der Uferflächen sind bewaldet, und fürs Baden und Sonnen nicht nutzbar. Gemischtes angenehmes Publikum.

Flintsbach: Kirnsteinsee

Der idyllische Kirnsteinsee hat sich zu einem Treffpunkt der FKKler aus der Region entwickelt. Herrliche Lage, Bergkulisee und glasklares Wasser machen den Reiz dieser Oase aus. Nackt gebadet wird überwiegend am hinteren Teil des Sees. Parkplätze findet am an der Staatsstraße 2019, die Anfahrt zum See mit dem Auto ist verboten!

Freising: Stoibermühlseen

Der “Badesee Stoibermühle” liegt in dem sogen. Ettinger Moos inmitten von Feldern und Wiesen zwischen der Isar und der A 92, etwa 8 km vom Freisinger Stadtrand entfernt und hat eine hervorragende Wasserqualität. Das Erholungsgebiet besteht insgesamt aus drei Baggerseen, von denen der mittlere überwiegend für FKK genutzt wird.

Fürstenfeldbruck: Pucher Meer

Von der B 441 kommend fahren Sie die Abfahrt Industriegebiet Hasenheide ab, bei dem Kreisverkehr links und dann noch ca. 500 Meter geradeaus. Auf der rechten Seite liegt das Pucher Meer. Der offiziell ausgewiesene FKK-Abschnitt befindet sich an dem Steilufer, das gegenüber des Parkplatzes liegt.

Füssen: Forggensee

Von Roßhaupten aus in Richtung Buching fahren, nach dem Staudamm den Hügel rauf und auf dem Parkplatz rechts parken. Dann ca. 200m den Weg zurück gehen und über die Wiese zum Wäldchen gehen (Trampelpfad durch die Wiese ist meist schon da). Dann den recht steilen Weg runter und einen Platz aussuchen.

Garmisch-Partenkirchen: Eibsee

Der See liegt 3 km westlich des Zugspitzdorfes Grainau. Bei schönem Wetter treffen sich hier am Nordufer des Eibsees FKKler jeden Alters zum Baden und Sonnen. Dieser Platz ist wohl einer der schönsten in Bayern, die Aussicht auf das Zugspitzmassiv ist einfach herrlich!

Isarauen (Geretsried, Bayern)Geretsried: Isarauen

Die Isarauen zwischen Wolfratshausen und Geretsried werden genauso gern und rege zum Nacktbaden genutzt wie die direkt nördlich angrenzende Pupplinger Au. Das Gebiet ist sehr lang und weitläufig und verändert sein Gesicht je nach Wasserstand der Isar ständig. Generell kann man sagen das sich die (inoffiziellen) FKK-Abschnitte am Ostufer befinden...

Grafenrheinfeld: Baggersee

Das FKK-Baden am Altmainsee in der Naherholungsanlage Altmainschleife-Nord ist leider offiziell verboten. Dafür gibt es einige hundert Meter entfernt diesen kleinen unbekannteren See den die FKKler für sich erobert haben. Dieser See bietet eine intime Atmopshäre, vereinzelt größere Liegewiesen aber auch versteckte Nischen und...

Großwallstadt: Baggerseen

An diesen Baggerseen zwischen Grosswallstadt und Niedernberg treffen sich neben Textilen und jeder Menge Jugendlicher auch regelmäßig die FKK-Freunde aus Region. Das Gelände ist naturbelassen und sehr weitläufig, es gibt große Liegewiesen aber auch versteckte Plätze. Leider ist manchmal auch der Lärmpegel sehr hoch und es kommt...

Gunzenhausen: Altmühlsee

Der Altmühlsee ist ein Stausee im fränkischen Seenland. Nacktgebadet wird  auf der Hirteninsel zwischen Schlungenhof und Wald. Allerdings nicht offiziell, daher finden sich nur gelegentlich vereinzelt FKKler an diesem Platz ein. Wer also Idylle und Ruhe mag, ist am Altmühlsee genau richtig. Ein gut ausgebautes Wander- und Radwegnetz rund um den See lädt zu...

Gunzenhausen: Großer Brombachsee

Der Große Brombachsee bildet gemeinsam mit dem angrenzenden "Kleinen Brombachsee" und dem "Igelsbachsee" das Herzstück des Fränkischen Seenlands. Am Großen Brombachsee findet man diesen herrlichen und sehr sauberen FKK-Sandstrand. Das Publikum wird hauptsächlich von Paaren und Familien dominiert, vereinzelt verirren sich auch ein paar Textile hierher.

Halfing: Baggersee

Der Baggersee liegt ca. 300m südlich von Halfing im Landkreis Rosenheim. Die ehemalige Kiesgrube wir aufgrund ihrer Abgeschiedenheit von immer mehr FKK-Anhängern besucht. Auf der größeren Liegewiese tummeln sich Textile, Nackte und "Oben ohne" bunt gemischt. Die kleinen versteckteren Badebuchten rund um den See werden aber am meisten zum nackten...

Hammerau: Stufenwehr Hammerau

Das Stufenwehr Hammerau ist ein beliebter Treffpunkt der FKK-Fans aus der Region. Besonders beliebt bei den hüllenlosen Sonnenanbetern ist die Sandbank auf der österreichischen Seite des Grenzflusses Saalach. Auf den weitläufigen Liegeflächen verteilen sich die Besucher sehr gut, daher findet man hier immer ein ungestörtes Plätzchen.

Haundorf: Haundorfer Weiher

Der Haundorfer Weiher befindet sich nördlich vom Altmühlsee. Der Weiher liegt direkt am Waldrand und ist sehr ruhig und idyllisch, man trifft hier nur gelegentlich ein paar ruhesuchende FKK-Freunde. Das Gelände ist weitläufig, es gibt größere Liegewiesen und Badeufer. Dieser Platz ist eine schöne Alternative zum nahe gelegenen Brombachsee.

Herrsching: Ammersee

Am Ammersee-Ostufer, von BAB München-Lindau kommend in Richtung Herrsching, ca. 3 km vor Herrsching ein großer Parkplatz (beschildert). Auto dort abstellen, ca. 15 min. zu Fuß zum Seeufer. Das Ostufer des Ammersees ist bewachsen, viele versteckte Plätze, Schilfregion. Immer wenn's warm ist, besonders an den Wochenenden, ist diverses geboten, meistens nur Paare.

Hersbruck: Baggersee

Am Baggersee bei Hersbruck herrscht bei schönem Wetter an den Wochenenden sehr reger Badebetrieb. Der gepflegte und saubere Badesee verfügt über weitläufige Liegewiesen an der Hauptseite, gegenüber des Parkplatzes gibt es eher kleinere und etwas verstecktere Nischen. FKK wird hier eher unter der Woche und mehr oder weniger vereinzelt praktiziert.

Hirschaid: Neubertsee

Am Neubertsee hinter dem gleichnamigen Möbelhaus zwischen der Bahnlinie Nürnberg-Bamberg und der BAB 73 in Hirschaid wird teilweise am Südufer FKK betrieben. Leider gibt es nicht viele Liegeplätze, da das Ufer sehr steil und schmal ist. Die Wasserqualität ist gut bis mäßig. Insgesamt eher eine Nacktbade-Notlösung.

Hof: Untreusee

Der Untreusee liegt im Süden der Stadt Hof und wurde in den Jahren 1976 bis 1979 als als Freizeit- und Naherholungsanlage  errichtet. Das inoffizielle FKK-Gelände am Untreusee liegt etwas versteckt zwichen Bäumen in einer Lichtung. Auf der kleinen aber gepflegten Liegwiese treffen sich hier hauptsächlich Stammbesucher, um in einer netten Atmosphäre die Hüllen...

Icking: Eisweiher

Die anderthalb Kilometer Fußmarsch vom Parkplatz zu diesem Traumplatz lohnen sich auf alle Fälle: Der Eisweiher liegt idyllisch hinter dem Ickinger Wehr zwischen Isar und Isarkanal. Im Sommer sonnen sich an dem schönen, versteckten See Nackte und Textile unbekümmert nebeneinander. An warmen Tagen ist es hier sehr überlaufen, sanitäre Anlagen sind nicht vorhanden.

Iffeldorf:Fohnsee

Am Fohnsee gibt es einen sehr schönen FKK-Strand und super sauberes Wasser. Es handelt sich um ein Privatgelände im Naturschutzgebiet das offiziell als FKK-Gelände ausgewiesen ist. Es gibt einen schmalen Uferstreifen am Wasser und eine große Liegewiese in Hanglage sowie einen Hügel. Im Sommer dient der Hügel auch oft als Kuhweide.

Immenhofen: Baggersee

Der Baggersee liegt zwischen Immenhofen und Marktoberdorf direkt an der B12. Der kleine Baggerweiher bei Immenhofen bietet sich aufgrund seiner Abgeschiedenheit zum Nacktbaden an. Es gibt viele kleine und zugewachsene Nischen sowie ein Kiesufer. FKK wird vor allem am Westufer des Sees praktiziert. Am See gibt es einen kleinen Parkplatz...

Immenstadt: Großer Alpsee

Die beiden Seen Großer und Kleiner Alpsee liegen westlich von Immenstadt im Allgäu. Der Große Alpsee ist der größte Natursee im Allgäu. An der Uferseite gegenüber der B308 gibt es zwischen dem Strandbad Hauser und der Ortschaft Trieblings einen nicht offiziellen aber geduldeten FKK-Abschnitt. Das Publikum hier ist relativ jung, die Atmosphäre angenehm.

Ingolstadt/Neuburg: Baggersee

Die beiden Seen werden regelmäßig für FKK genutzt, da es viele ruhige und nicht einsehbare und schattige Nischen gibt. Die idyllische Lage mitten im Wald macht den besonderen Reiz dieser tollen Möglichkeit zum nackten Sonnenbaden aus. Das Publikum ist bunt gemischt und tolerant, es herrscht eine ungezwungene Atmosphäre.

Kaufering: Iglinger Baggersee

Dieser große und saubere Baggersee liegt mitten im Wald zwischen Kaufering und Igling. Ein idyllisches, fast schon unberührtes Fleckchen Natur erwartet die FKK-Fans hier. Der See ist noch nicht überlaufen, besonders unter der Woche ist es hier sehr ruhig und es treffen sich vereinzelt hüllenlose Sonnenanbeter. Ein Pfad führt rund um den See, so kann man sich...

Kempten (Allgäu): Eschacher Weiher

Der Eschacher Weiher liegt im Allgäu in der Nähe von Kempten und hat sich in den letzten Jahren zu einem Geheimtipp unter den Nudisten entwickelt. Die Liegewiese ist mit hohem Gras bewachsen, rund die Hälfte der Besucher baden und sonnen an dem schönen Weiher nackt. Die Westseite der Wiese wir überwiegend für FKK genutzt. Parkplätze und sanitäre Anlagen sind...

Kissing: Auensee

Im Kissinger Auensee ist das Baden zwar offiziell nicht erlaubt, dafür hat sich aber das nackte Sonnenbaden etabliert. Die Nackten - die hier rund um den See anzutreffen sind - sind eindeutig in der Überzahl, die Atmosphäre ist locker und ungezwungen. Nettes, angenehmes Publikum aller Altersklassen ist hier anzutreffen. Über den Rundweg kann man den See komplett...

Königsbrunn: Lechufer

Diesen wunderschönen Platz am Lech kann man mit den FKK-Stränden an der Isar vergleichen. Er liegt sehr ruhig und versteckt, es gibt Kiesbänke und Liegewiesen. Wenn man dem Trampelpfad weiter folgt, gelangt man an schöne versteckte Einzelplätze. Insgesamt eine sehr ruhige und idyllische Nacktbademöglichkeit in wildromantischer Natur direkt am schönen Lech.

Königsdorf: Bibisee

Der Bibisee liegt ca. 40km unterhalb München Richtung Bad Tölz. Herrliche Landschaft, idyllischer Badesee mit bewirtschafteter Liegewiese, franz. Toiletten. Extra FKK-Teil zwischen Wasserrutsche und Tennisplatz. Leider im FKK-Teil (ca. 300m) Hanglage, aber ansonsten herrlich ruhig und wie gesagt - sehr idyllisch (Eintritt 2 €; Kinder ab 6 Jahren 1 €). Aber leider keine...

Landshut: Gretl-Mühle

Das Naherholungsgebiet Gretl-Mühle bei Landshut besteht aus zwei Seen. Der erste ist ein Textil-See mit Toiletten und Imbiss, dahinter befindet sich der zweite kleinere See an dem sich inoffizielles Nacktbaden eingebürgert hat. Die Plätze hier sind schön zugewachsen und nur schwer einsehbar. Hinweis: Der Weiher wird vom Anglerverein Altdorf bewirtschaftet, der hier auch das...

Langenzenn-Burggrafenhof: Eichensee

Der Eichensee liegt in Langenzenn-Burggrafenhof im bayrischen Landkreis Fürth. Er liegt sehr weit ab vom Schuß und ist somit auch bei den Nacktbadern beliebt. Am Wochenende sind viele Angler unterwegs, unter der Woche ist das Ufer gegenüber des Campingplatzes praktisch leer und man ist gänzlich ungestört.

Lauingen (Donau): Baggerseen

An diesen ausgedienten Baggerseen kann nach Lust und Laune nackt gebadet werden. Das Gelände ist etwas unübersichtlich, so findet man hier sicher ein schönes und verstecktes Plätzchen. Das Ufer ist teilweise mit Kies aufgeschüttet, am Besten nimmt man eine feste Unterlage mit. Keine offizielle Bademöglichkeit, daher gibt es hier nur vereinzelt FKK.

Lenggries: Sylvenstein-Stausee

Obwohl der Sylvenstein-Stausee künstlich entstanden ist, fügt er sich perfekt in die oberbayrische Landschaft ein. Je nach Wasserspiegel (zwischen einem und sechs Quadratkilometern) kann er sein Gesicht radikal verändern. An diesem romantischen Platz nerven weder Behörden noch Uferbesitzer, das Wasser ist schön klar und sauber, und die Verschwiegenheit des Platzes...

Mammingerschwaigen: Baggersee

Das großflächige Gelände umfasst mehrere Baggerseen. Nackt gebadet wird vor allem im hinteren Bereich auf der Autobahnseite. Die Liegflächen bestehen hauptsächlich aus Kies, so ist das Mitbringen einer festen Unterlage zu empfehlen. Seit einigen Jahren wird das Gelände von einem Verein gepflegt und ausgebaut. Parkmöglichkeiten vorhanden (2 EUR).

Marktl: Untere Alz

Viele lauschige Nischen und viel idyllische Natur bietet dieser Platz unter der Autobahnbrücke bei Markt/Inn. Nackt gesonnt wird an beiden Seiten der Alz, sowie stromauf- und abwärts. Es tummelt sich hier viel "erlebnisorientiertes" Publikum... Das Landratsamt Altötting hat uns mitgeteilt, das es sich hier um ein Naturschutzgebiet handelt.

Meitingen: Lechufer

Der Lech fließt zwischen Meitingen und Langweid durch ein breites Flussbett mit großen und flachen Kiesbänken. Hier wird nach Lust und Laune an beiden Ufern textil oder nackt gebadet, jeder sonnt sich auf den Kiesbänken so wie er will. Am meisten FKK wird im nördlichen Teil bei Meitingen praktiziert. Die Plätze sind bequem über die an beiden Seiten des Lechs verlaufende...

Mittenwald: Wildensee

Der Wildensee liegt auf 1136 m Seehöhe am Kranzberg gegenüber dem Karwendelgebirge in Oberbayern. Am hinteren Ufer des romantisch gelegenen Bergsees wird vereinzelt nackt gebadet. Das Areal ist vom Hauptbadebereich des Sees fast nicht einzusehen und bietet so einen Ort der Ruhe und Entspannung. Der Ausblick auf die Berge ist einzigartig, schon allein dafür...

Moosburg: Aquapark

Das Naherholungszentrum "Aquapark" im Norden von Moosburg wurde im Jahr 2000 eröffnet. Das ehemalige Kiesabbaugebiet ist heute ein schöner Baggersee mit großen Liegewiesen, sanitären Anlagen und einem Imbiss. Das rechte Ufer gegenüber des Haupteingangs wird traditionell zum inoffiziellen Nacktbaden genutzt. Gebührenpflichtiger Parkplatz vorhanden!

München: Baggersee beim Rangierbahnhof

Der Baggersee beim Rangierbahnhof ist ein relativ neu entstandenes Naherholungsgebiet nahe der Wohnsiedlung Ludwigsfeld. Da der See noch nicht allzu bekannt ist und viele versteckte und zugewachsene Liegeplätze bietet, hat sich der idyllische Weiher zu einem kleinen Geheimtip unter FKK-Freunden entwickelt.

Birkensee MünchenMünchen: Birkensee

Das Naherholungsgelände "Langwieder See" besteht aus insgesamt 3 Seen. Der letzte von ihnen ist der Birkensee, der ausschließlich für FKK genutzt wird. Vom einstigen FKK-Geheimtipp ist der abgelegene See zum offiziellen Nacktbadetreff geworden. Mittlerweile ist dieser Platz auch ganz schön überlaufen, es mischt sich aber kein einziger Textiler mehr unters...

München: Feldmochinger See

Am Westufer im südlichen Bereich befindet sich an diesem Baggersee das offiziell ausgewiesene FKK-Gelände. Die an warmen Tagen stark überlaufene Liegewiese ist hügelig und schwer einsehbar. Imbissstand (ein paar Gehminuten) und mobile Toilettenhäuschen sind vorhanden. Das Publikum ist eher älteren Jahrgangs.

Feringasee (München, Bayern)München: Feringasee

Das größte und eines der schönsten FKK-Gelände im Großraum München findet man am Feringasee. Hier finden sich an heißen Wochenend-Tagen bis zu 30.000 Badegäste ein, der Feringasee hat nicht umsonst seinen Ruf als beliebtester Badesee Münchens. Leider ist der Andrang an einigen Tagen so groß, das man schon mal ein oder zwei Stunden vor dem Parkplatz warten...

München: Isar - Baierbrunn & Grünwalder Forst

Das FKK-Gebiet beginnt ab der südlichen Gemeindegrenze Grünwald (ca. 1 km südlich der Grünwalder Brücke) und erstreckt sich bis 200 m nördlich des Flusswehres Baierbrunn (Fluß km 161,150 bis Fluß-km 162,250). Hier wird am Flussbett der Isar an den Kiesbänken überwiegend nackt gebadet, teilweise aber auch textil. Feste Unterlage mitnehmen.

München: Isar - Brudermühlbrücke

Der FKK-Bereich an der Ostseite des Isar-Hochwasserbettes erstreckt sich ca. 50 m südlich der Braunauer Eisenbahnbrücke bis ca. 100 m nördlich der Brudermühlbrücke, Toiletten sind vorhanden. Der Platz ist über die Brudermühlbrücke zu erreichen, Parkmöglichkeiten in der Agilofingerstraße, dann 5 Min. zu Fuß.

München: Isar - Flaucher

Bekannt ist der Flaucher - ein bewaldetes Inselareal zwischen zwischen der Brudermühl- und der Thalkirchner Brücke - vor allem für seine nackerten Sonnenanbeter. Am Flaucher liegen in einem weitgehend naturbelassenen Gebiet drei Inseln bzw. Kiesbänke in der Isar und ist bei der Renaturierung der Isar etwas umgestaltet worden. Hier findet unproblematisches...

München: Isar - Großhesseloher Brücke

Die Kiesbänke und Wiesenflächen links und rechts an der Isar unter der Großhesseloher sind ein beliebter Treffpunkt von FKKlern geworden. Man findet hier Kiesbänke und Wiesen, auf der rechten Seite der Isar befindet sich ein Wäldchen mit vielen Nischen und versteckten Plätzchen. Die Plätze sind alle gut über Wege und Pfade zu erreichen.

München: Isar - Grünwalder Brücke

Unter der Grünwalder Brücke befinden sich lang gezogene weitläufige Kiesbänke an der Isar. Das Gelände ist zwar nicht offiziell als FKK-Bereich ausgewiesen, tagsüber wird hier aber überwiegend - vor allem im hinteren Bereich - nackt gebadet. Abends dann mehr Textil und Grillpartys. Die Liegeflächen sind ausschließlich auf Kies, daher empfiehlt sich das...

Oberföhringer Isarinsel (München - Isar, Bayern)München: Isar - Oberföhringer Isarinsel

Der Platz liegt in Oberföhring auf der Insel zwischen Isar und Kraftwerkskanal. Hier kann am Ostufer der Isar auf zwei großen Kiesbänken nackt gebadet werden. Wobei mehr das Sonnen als das Baden empfohlen werden kann, da die Behörden keine Garantie für die hygienische Unbedenklichkeit des Flußwassers übernehmen. Das FKK-Areal erstreckt sich von der...

München: Isar - Pupplinger Au

Das Isarufer ober- und unterhalb der Wolfratshausener Isarbrücke heißt im Volksmund "Pupplinger Au". FKK wird hier inoffiziell aber sehr rege auf beiden Ufern betrieben. Die eigentliche "Pupplinger Au" liegt zwischen Icking und Puppling. Das ca. 9 km lange FKK-Gebiet reicht aber von der Geretsrieder Isarbrücke bis zur Mündungsgruppe der Loisach.

Schönfeldwiese im Englischen Garten (München, Bayern)München: Schönfeldwiese im Englischen Garten

Die Schönfeldwiese im Süden des Englischen Gartens direkt hinter dem Haus der Kunst im Süden des Englischen Gartens ist offiziell für FKK freigegeben. Die Wiese wird nur durch den Eisbach, der gar nicht so kalt ist, wie sein Name vielleicht vermuten lässt, vom Nicht-FKK-Gelände getrennt. Die Wiese teilen sich Nackte und Textile gleichermaßen. Nachteil: Spannende...

München: Schwabinger Bucht

Im Norden des Englischen Gartens gibt es ein offiziell ausgewiesenes FKK-Gelände in der Schwabinger Bucht, neben einem Sportplatz. Wer es intimer mag, kann sich es sich an den zugewachsenen Stellen im hinteren Teil gemütlich machen und dem Bach lauschen, der um die Wiese herumfließt. Für die Freizügigeren bietet die großflächige und einsehbare Liegewiese...

München: Wiese beim Tivoli-Kraftwerk im Englischen Garten

Die Wiese zwischen dem Tivoli-Kraftwerk und der kleinen Fußgängerbrücke im Englischen Garten direkt unter dem Isarring ist wirklich ein traumhafter Platz um an schönen Tagen etwas Sonne zu tanken. Mitten in der Stadt aber trotzdem in idyllischer Ruhe und Natur treffen sich hier auf der kleinen aber feinen Liegewiese mit eigenem Bach seit Jahren...

Nürnberg: Birkensee

FKK gegenüber am See, von der Stelle aus gesehen, wo man den See erreicht. Es kann aber auch rund um den See nacktgebadet werden. Textile mischen sich zwanglos unter, was keinen stört. Der See ist gut frequentiert. Natur & Idylle pur, da sich der Birkensee versteckt mitten im Wald befindet. Das Wasser im Frühsommer ist oft noch recht kühl, da es ein tiefer...

Oberschleißheim: Mallertshofener See

An diesem See, der aus einer Kiesgrube aus den 70er Jahren übrig geblieben ist, macht jeder was er will: Campen, Grillen, Lagerfeuer, Partys, Musik, Hunde frei laufen lassen und natürlich auch: Nacktbaden. Das liegt wohl an der Abgeschiedenheit des Sees und auch daran, das der Mallertshofener See nie offiziell als Badesee ausgewiesen wurde. Die Nackten und Textilien...

Oberschleißheim: Oberschleißheimer See

Die kleine Landzunge am Ostufer des Regattasees wird inoffiziell, aber seit 15 Jahren geduldet als FKK-Strand genutzt. Die Wasserqualität ist sehr gut! Die Wiese ist nicht besonders groß, weswegen man an warmen Tagen wirklich dicht an dicht liegt. In der Nähe befindet sich auch die Regattastrecke, die unzählig weitere Freizeitmöglichkeiten bietet.

Obing: Griessee

Der Griessee liegt in wunderschöner Landschaft im Chiemgau zwischen Altenmarkt und Obing. Auf ca. einem Drittel der gepflegten Liegwiese hat sich inoffiziell das Nacktbaden etabliert. Der Moorsee ist einer der wärmsten der Region, das Wasser ist durch das Moor etwas trüb aber einwandfrei. Im FKK-Bereich gibt es einen Steg, im Textilbereich befindet sich ein...

Passau: Stausee Oberilz

Der Stausee Oberilzmühle bei Passau ist ein romantischer und natürlicher Badesee in einsamer Idylle. Den FKK-Platz erreicht man über den Waldweg ca. 400m am Ostufer entlang, hier ist das Nacktbaden seit über 25 Jahren üblich. Für das leibliche Wohl gibt es an der Staumauer einen Kiosk. Über die B 12 Bayerischer Wald, Abzweigung Kastenreuth-Innerreuth-Oberilzmühle...

Pocking: Naturfreibad

Generell wird im Naturfreibad Pocking textil gebadet. Auf der gegenüberliegenden Seite des Hauptstrandes wird im Bereich des Kieswerkes jedoch überwiegend FKK praktiziert. Hier gibt es Sandbänke und Inseln. Das weitläufige Gelände bietet viel Platz und eine Top-Wasserqualität. Das Publikum ist bunt gemischt und altersmäßig gut verteilt (25-60).

Pulling: Pullinger Weiher

Am Pullinger Weiher ist im Freisinger Landkreis die größte FKK-Gemeinde anzutreffen. Dies ist ein Baggersee mit viel Kies der noch immer in Betrieb ist. Hier findet man sandige, fast dünenartige Plätze, Kiesbänke und zugewachsene Liegeplätze im Wald. Das Publikum ist eher jüngeren Jahrgangs, überwiegend Paare.

Rammingen: Ramminger Baggersee

Der Ramminger See in der Nähe von Türkheim wird zunehmend von FKKlern genutzt. Er liegt in einem Erdaushub und ist daher von der Straße aus nicht zu sehen. Vor allem im hinteren Bereich ist fast ausschließlich Nacktbaden angesagt, da es hier viele zugewachsene und schwer einsehbare schöne Einzelliegeplätze gibt.

Regensburg/Mintraching: Almer Weiher

Der ca. 2 km lange und 1 km breite Almer Weiher liegt mitten im Wald und ist bei den FKK-Anhängern der Geheimtipp in der Region. Rund um den See findet man idyllische Sand- und Kiesstrände sowie lauschige Liegewiesen. FKK wird überall am See betrieben und geduldet, überwiegend auf der Halbinsel und auf der Kiesbank.

Reit im Winkl: Lödensee

Ein schöner FKK Badesee ist der in herrlicher Bergkulisse gelegene Lödensee zwischen Reit im Winkl und Rupolding an der deutschen Alpenstraße.  Am Ende des Sees an der Kiesbucht und gegenüber wird FKK gebadet. Das Wasser des idyllischen, schon fast einsamen Sees ist sehr warm und glasklar. In der Nähe - lediglich getrennt vom Mittersee - befindet...

Reit im Winkl: Weitsee

Der malerische von Bergen umgebene Weitsee liegt in einsamer Idylle, die schon fast einer Einöde gleicht. Auf der Strasse gegenüberliegenden Seite beginnt das FKK Gelände. Je weiter man nach hinten geht umso freier wird es. Ab und zu tummeln sich hier auch Kontaktfreudige! Ein paar Kilometer weiter befindet sich auch der ebenso bilderbuchhafte Lödensee.

Rimsting: Stettner See

Der Stettner See (Seit vielen Jahren wurde bereits an manchen Stellen ab und zu mal kurz nackt gebadet) liegt in einem Naturschutzgebiet im Chiemgau. Der Stettner See mit den Wiesen gehört Privatleuten, die vor Jahren Eintritt verlangten und öfters darauf achteten, dass keiner „nackig“ war. Seit einigen Jahren hat nun die Gemeinde das Gebiet gepachtet...

Rosenheim: Happinger See, Happinger Ausee & Floriansee

Insgesamt besteht diese FKK-Gelegenheit aus 3 verschiedenen Seen. Der Happinger Ausee und der Floriansee liegen unmittelbar nebeneinander, während sich der Happinger See ca. 1,2 km südwestlich der beiden anderen Seen befindet. Am Happinger Ausee wird auf der Halbinsel nackt gebadet, am Floriansee wird das nördliche Ufer zum hüllenlosen Sonnenbaden...

Schäftlarn: Schäftlarner Isarbrücke

Angenehm an diesem Platz ist, das er nicht allzu sehr überlaufen ist. Wie es an der Isar häufig der Fall ist, ist das Ufer hier sehr steinig, daher ist eine dicke Unterlage zu empfehlen. Das Publikum ist altersmäßig gut gemischt, auch viele jüngere Leute. Das 5 Minuten entfernte Gasthaus "Brückenwirt" sorgt für die nötige Verpflegung.

Schönau am Königssee: Königssee

Baden ist am Königssee zwar offiziell verboten, trotzdem gibt es hier einen sehr netten Platz, an dem sich an schönen Sommertagen FKK-Fans treffen. Dieser befindet sich am Ostufer des Sees bei einem Wasserfall im vorderen Drittel des Königssees. Hier gibt es schöne Buchten und Becken die zum nackten Sonnenbad einladen.

Schwandorf: Klausensee

Unterhalb des Klausensees findet man einen wunderschön idyllisch gelegenen Kiessee. Teilweise wird hier unter der Woche noch gebaggert, was die herumstehenden Maschinen offenbaren. An den Wochenenden ist es hier aber traumhaft, es gibt Kiesflächen, Wiesen und versteckte Plätze am Waldrand. FKKler und Textile teilen sich tolerant die Liegeflächen...

Seehausen: Staffelsee

Der Staffelsee ist ein flacher, teils mooriger See mit sieben Inseln. Die Wasserqualität ist wie bei den meisten im bayrischen Voralplenland gelegenen Seen sehr gut! Auf der Insel Wörth, die nur mit dem Paddelboot zu erreichen ist, kann fern der Zivilisation nackt gebadet werden. Man paddelt von Seehausen westlich zur Insel Wörth, an deren Nordufer – immer in...

Seeshaupt: Osterseen

Der wunderschöne Ostersee liegt inmitten einer romantischen Bergkullisse. An dem im Naturschutzgebiet liegenden Moorsee (immer feuchter Untergrund!) kann man an zwei Uferabschnitten nacktbaden. Am hinteren Abschnitt wir auch textil gebadet, hier trifft man mehr jüngere Leute.

Senden: Sendener See

Der Sendener See liegt in der Nähe von Ulm bei der Ortschaft Senden. Der Baggersee ist sehr gepflegt, es gibt WC-Häuschen und einen Kiosk. Das meist freundliche Publikum ist gemischt, Familien, Paare und Singles teilen sich die schönen Liegewiesen und Kiesstrände an dem glasklaren See. Die erste Liegwiese wird nur teilweise für FKK genutzt, auf der zweiten Wiese...

Steinberg: Steinberger See

Der Steinberger See liegt in der Oberpfälzer Seenplatte, der schöne See verfügt über sehr sauberes Wasser. Das FKK-Areal befindet sich rechts neben dem Wasserzulauf. Das Publikum an diesem Platz ist älteren Jahrgangs, insgesamt ist die Atmosphäre sehr familiär, man hat das Gefühl hier "kennt jeder jeden". Leider führt mitten durch den Platz ein Radweg...

Straubing: Weiher 12

Der FKK-Badeplatz am Weiher 12 liegt im Naherholungsgebiet Straubing/Parkstetten und wird vom "Verein für naturnahe Erholung und Freikörperkultur e.V." bewirtschaftet und betreut. Eine Mitgliedschaft ist zwar nicht zwingend erforderlich, der Verein bittet jedoch "Stammbesucher" für schlappe 15 EUR Jahresgebühr dem Verein beizutreten da der Unterhalt...

Tirschenreuth: Lago

Der "Lago" liegt ca. 2 km östlich von Tirschenreuth in einem Waldgebiet. An warmen Tagen ist der idyllisch gelegene Baggersee stark frequentiert, die meisten Badegäste sind jedoch bekleidet. Dennoch gibt es vereinzelt FKKler, die sich zwischen die Angezogenen mischen. Rund um den See gibt es viele versteckte Einzelplätze, Sand- und Wieseflächen.

Trebgast: Trebgastsee

Der Trebgastsee ist ein künstlich angelegter öffentlicher Badesee, an den schönen Sommertagen ist hier eine Menge los. Der separat gelegene FKK-Bereich befindet sich vom Haupteingang aus gesehen ganz hinten am Südende. An den nicht so stark besuchten Wochentagen wird FKK auch auf den umliegenden Hügeln praktiziert. Die Atmosphäre am See wirkt eher...

Waging: Tachinger See

Der Tachinger See liegt im östlichen Landkreis Traunstein im Rupertiwinkel, er ist knapp vier Kilometer lang und einen Kilometer breit. Das Ufer zwischen Tettenhausen und Tengling am Tachinger See wird inoffiziell zum Nacktbaden genutzt. Hier gibt es kleine Buchten und durch Hecken abgeschirmte Plätze. Parkplätze am See an den öffentlichen Strandbädern.

Weichering: Naherholungsgebiet "Niederforst"

Das insgesamt 100 Hektar große Naherholungsgebiet "Niederforst" bei Weichering besteht aus zwei Seen, bei dem einer überwiegend für FKK genutzt wird. Die beiden Baggerseen sind in den 60er Jahren durch Kiesabbau entstanden und liegen inmitten eines Waldgebietes. Rund ein Drittel des Ufers ist durch angelegte Liegeflächen frei zugänglich.

Weiden i.d. Oberpfalz: Weiherhammer

Dieser schöne Waldsee liegt sehr ruhig und idyllisch in der Nähe des Industriegebietes Weiherhammer. Das Publikum hier ist sehr gemischt, Frauen, Männer, Paare, jedoch weniger Familien mit Kindern. An diesem See wird fast ausschließlich nackt gebadet, Textile sind eindeutig in der Unterzahl. Der See liegt etwas versteckt und ist nicht zu Verwechseln mit...

Wernberg: Muschiweiher

Die beiden Weiher liegen richtig weit ab vom Schuss inmitten eines Waldgebietes. Im hinteren Bereich wird ausschließlich nackt gebadet. Die Seen sind nie überlaufen, meistens finden sich nur eine Handvoll Sonnenanbeter und ein paar Angler ein. Ein echter Geheimtipp für FKKler, die sich gern ungestört in idyllische Natur sonnen wollen.

Sie haben noch weitere Tipps oder Zusatzinfos, hat sich irgendwo etwas geändert, sind Plätze hinzugekommen oder weggefallen? Infos bitte an

mail(at)stadtgui.de

.