Cafe in der Glyptothek (München)

Genießen wie im Urlaub

Hier sitzt man wie in Griechenland oder Italien. Diese Oase liegt aber mitten im hektischen München. Obwohl das Café in der Glyptothek so idyllisch gelegen ist, ist es immer noch ein Geheimtipp. Es befindet sich in der Glyptothek, genauer gesagt in einem kleinerer Innenraum in der Glyptothek in der Mitte der Ausstellung antiker Skulpturen, die Ludwig I. zusammengetragen hat. Wirklich beeindruckend ist aber der Innenhof, in dem man ruhig und schattig sitzt und durch die Glasfenster die Statuen betrachten kann. Es gibt keinen Hinweis darauf, dass man nicht weit vom Trubel der Münchner Innenstadt entfernt ist. Also warten viele Freunde dieses kleinen Cafés darauf, dass es im Herbst 2020, wenn die Renovierung der Glyptothek abgeschlossen ist, wieder öffnet. Denn im Moment ist es gerade in die Antikensammlung gegenüber gezogen, um die Renovierung abzuwarten. Hier gibt es 45 modern eingerichtete Plätze, die sogar bequemer sind als die Stühle in der Glyptothek. Auch die Antikensammlung verfügt über einen Innenhof. Der zweite Standort soll auch nach dem Ende der Renovierungsarbeiten erhalten bleiben.

Die Karte ist kein und für einen wirklichen Cafébesuch oder den kleinen Hunger gedacht. Das freundliche Personal verkauft Kaffeespezialitäten, von denen manche behaupten, es sei der beste Kaffee Münchens. Die Preise halten sich jedenfalls im Rahmen. Ein Cappuccino kostet 2 Euro und ist seinen Preis durchaus wert, besonders empfehlenswert sind aber die biologisch angebauten Teesorten für 2,60 Euro. Da man in dieser schönen Atmosphäre sicher länger verweilen möchte, sollte man einen Blick auf bunte Palette an Pannini, Salaten und Kuchen werfen. Die Kuchenstücke sind mit 3,30 Euro bis 4,00 Euro zwar nicht ganz so günstig, aber ausreichend groß und gerade der Mohngugelhupf ist ein wirklicher Genuss. Der gegrillte Toast mit Schinken und Käse für 3,80 stillt auch eine kleinere Hungerattacke. Und wer einmal diesen zauberhaften Ort gefunden hat, kommt bestimmst wieder, nicht nur um einen Ausflug mit der Familie im Museum zu unterbrechen, sondern um einen schönen Sommerabend zu genießen z.B. mit dem sog. Museumswein, einem trocken Silvaner aus Franken, für 2,60 für ein kleines Glas oder ganz stilecht mit einem Campari Orange für 4,50 Euro. Man muss allerdings nicht jedes Mal den Eintritt ins Museum bezahlen. Eine Karte nur für das Café gibt es für einen Euro und die Jahreskarte, die wir empfehlen, für 2,50 Euro. Gedrängt aufzustehen oder den Platz für mehr Umsatz freizumachen, wird man hier vom Personal nicht, auch hier macht sich die mediterrane Atmosphäre wohltuend bemerkbar.

Auch Rollstuhlfahrer sollten sich von den kolossalen Stufen des Eingangsbereiches der Glyptothek nicht abschrecken lassen. Sie können die Glyptothek und das Café auch den Eingang Nord erreichen und für den Innenhof gibt es dann sogar einen Hublift. Das gilt allerdings für die Antikensammlung nicht. (su)

Kontakt und Öffnungszeiten

Cafe in der Glyptothek
Königsplatz 3
München

Tel. (089) 28808380

Öffnungszeiten
10.00 – 17.00 Uhr (Do. 10.00 – 20.00 Uhr)

Karte und Anfahrt

Kommentare (0):

Es sind noch keine Einträge vorhanden, schreiben Sie jetzt den ersten Kommentar!
Seite:

neuen Kommentar verfassen:

Name: *

E-Mail: (kein Pflichtfeld)

Kommentar: *

Spamschutz: *
Wieviel ist zwei plus acht?
(Das Ergebnis bitte als Zahl eingeben)

Eintragen!

* Pflichtfelder Wenn Sie Ihre E-Mail Adresse nicht veröffentlichen möchten, lassen Sie das Feld einfach leer!

Nutzungsbedingungen der Kommentarfunktion
Die Kommentarfunktion gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Meinung zu einem Artikel zu schreiben - unmittelbar und ohne vorherige Registrierung. Bitte halten Sie Ihren Kommentar sachlich und fair. stadtgui.de übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich vor, beleidigende, rechtswidrige oder nachweislich unwahre Beiträge zu löschen. Sollte ein Kommentar aus Ihrer Sicht gegen diese Regeln verstoßen können Sie diesen unter mail(at)stadtgui.de melden.