Nacktbaden an den Baggerseen (Obergrashof, Bayern)

Anfahrt

Die Baggerseen liegen auf Höhe der Ortschaft Obergrashof direkt an der Schleißheimer Straße, der Verbindungsstraße zwischen Dachau und Oberschleißheim. Es gibt keine, wirklich absolut keine Parkplätze. Viele Besucher riskieren jedoch einen Strafzettel und parken auf dem Grünstreifen an der Landstraße. Obwohl es verlockend ist empfiehlt es sich auf keinen Fall bei der Gaststätte "Panamericana" zu parken, der Wirt lässt Fremdparker hier rigoros abschleppen.

Geheimtip für die Mückensee-Besucher zum Parken: Ihr könnt in einem nahe gelegenen Wohngebiet (ausreichend Parkplätze, keine Parkgebühr) parken, es sind gerade einmal knapp 10 Minuten Fußweg von dort zum Mückensee, das ist sogar kürzer als wenn man ordnungswidrig und unter der Gefahr eines Strafzettels an der Schleißheimer Straße parkt. Als Adresse einfach "Augustenfelder Weg 16, 85757 Karlsfeld" ins Navi oder GoogleMaps eingeben. Den Weg von diesem Standpunkt zum Mückensee kann man ebenfalls unter GoogleMaps einsehen.

GPS: N48 15 13.2 E11 29 41.1

Beschreibung

Der kleine Ort Obergrashof liegt zwischen Dachau und Oberschleißheim. Hier sind durch Kiesabbauarbeiten direkt an der die beiden Orte verbindende Schleißheimer Straße zwei schöne natürliche Baggerseen entstanden. Die beiden Seen liegen zwar direkt an der Straße, sind jedoch wegen der vielen Bäume nicht ohne weiteres zu finden. Hinter diesen Baggerseen befindet sich rund 500 Meter südlich der Mückensee, an dem sich schon seit ewigen Zeiten inoffiziell das Nacktbaden eingebürgert hat. Insgesamt besteht dieses Gebiet also aus drei verschiedenen Seen, von denen jeder seine eigene Charakteristik hat:

Der größere westlich gelegene See an der Schleißheimer Straße wird überwiegend von Familien, Grillern und Jugendlichen genutzt. Auf der schmalen Landzunge die mitten in den See hineingeht wird jedoch FKK praktiziert, hauptsächlich von Paaren. Leider gibt es hier sehr viele Ameisen.

Der kleinere See im Osten wird eher von Männern besucht, hier trifft sich überwiegend homosexuelles Publikum. Vorne gibt es eine mittelgroße offene Liegefläche, dahinter einzelne durch Büsche abgetrennte Plätze. Der Einstieg ins Wasser ist angenehm flach.

Der Mückensee liegt ein gutes Stück hinter den beiden anderen Seen am Rande des Schwarzhölzl, und ist von der Straße aus in gut 15 Minuten zu Fuß zu erreichen. Er ist der ruhigste und natürlichste der Seen, da er sehr abgeschieden liegt und auch nicht mit dem Auto erreichbar ist. Hier findet sich eine bunte Mischung aus Paaren, Männern und Frauen, FKK und Textil gleichermaßen. Es wird aber meist deutlich mehr FKK gebadet als Textil.

Für den kleinen und großen Hunger empfiehlt sich eine Einkehr in der Gaststätte "Panamericana" direkt gegenüber auf der anderen Straßeseite bei Obergrashof.

Weitere FKK-Möglichkeiten in der Nähe

Weitere Informationen

Karte & Anfahrt von den Baggerseen in Obergrashof

Hier finden Sie die genaue Lage von den Baggerseen in Obergrashof. Sie können sich auch die komplette GPS-Karte mit allen Seen und Plätzen unter diesem Link herunterladen: >>> Download komplette GPS-Karte im universellen .gpx-Format

Kommentare (1):

geschrieben von: Jochen (keine E-Mail Angabe), am: 24.06.2018 - 09:52

Ich war gestern mit dem Fahrrad da. Das Satellitenfoto entspricht längst nicht mehr der Raealität. Der Kieasabbau wurde an allen Seen eingestellt, die auf dem Bild noch zu sehenden Gebäude und Einrichtungen wurden restlos enrfernt. Die Natur erobert sich die Flächen zurück. Es gibt viele kleine freie, flache Flächen im Schilf und Gebüsch, wo man sich niederlassen kann. Das Ufer fällt teilweise sehr schnell und steil ab, daher aufpassen, wo man ins Wasser geht! Dort, wo auf dem Foto noch das Kieswerk zu sehen ist, befindet sich jetzt ein breiter Kiesstrand. Es gibt in der Nähe praktisch keine Parkplätze (und auch keine Toiletten), am besten mit dem Rad hinfahren. Gestern war es zwar sonnig, aber kühl und ich konnte nackt auf den Wegen zwischen den Seen ausgedehnt spazieren gehen, außer mir waren nur noch drei andere FKK-Badegäste dort, an warmen Tagen sieht das aber anders aus. In unregelmäßigen Abständen wird das Wasser vom LRA untersucht und hatte immer sehr gute Ergebnisse. Leider ist es durch die beiden Straßen, die vorbeiführen, ziemlich laut.

Seite: 1

neuen Kommentar verfassen:

Name: *

E-Mail: (kein Pflichtfeld)

Kommentar: *

Spamschutz: *
Wieviel ist zwei plus acht?
(Das Ergebnis bitte als Zahl eingeben)

Eintragen!

* Pflichtfelder Wenn Sie Ihre E-Mail Adresse nicht veröffentlichen möchten, lassen Sie das Feld einfach leer!

Nutzungsbedingungen der Kommentarfunktion
Die Kommentarfunktion gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Meinung zu einem Artikel zu schreiben - unmittelbar und ohne vorherige Registrierung. Bitte halten Sie Ihren Kommentar sachlich und fair. stadtgui.de übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich vor, beleidigende, rechtswidrige oder nachweislich unwahre Beiträge zu löschen. Sollte ein Kommentar aus Ihrer Sicht gegen diese Regeln verstoßen können Sie diesen unter mail(at)stadtgui.de melden.