Nacktbaden am Kronthaler Weiher (Erding, Bayern)

Anfahrt

...mit dem Auto nach Erding auf die nördliche Ortsumfahrung (St 2084) und den Wegweisern folgend zum See
...mit der S2 bis Erding, mit dem öffentlichen Bus oder dem Fahrrad zum See (2 km)
GPS: N48 19 17.9 E11 54 25.4 (auf Karte anzeigen)

Beschreibung

Der Kronthaler Weiher wurde zur Kiesentnahme im Jahr 1965 angelegt. Heute ist der See im Naherholungsgebiet Erding Nord das größte Badegewässer im Landkreis Erding. An dem gepflegten Baggersee ist FKK auf der neu angelegten Liegewiese südwestlich möglich. Offiziell ist FKK zwar nicht ausgewiesen, die Nackten werden aber geduldet. Ein schöner Ort, leider an heißen Tagen zu überlaufen. Kiosk und Parkplätze vorhanden! (ds)
Weitere Infos...

Weitere FKK-Möglichkeiten in der Nähe

- Erding: Erdinger Therme
- Freising: Stoibermühle

Weitere Informationen

Kommentare (6):

geschrieben von: Holger (keine E-Mail Angabe), am: 05.08.2017 - 13:46

Klar, das Thema polarisiert, je nach persönlichem Hintergrund und Erziehung. Der eine fühlt sich nackig wohl, der andere hat gelernt, dass man öffentlich keine Haut zeigt und geht komplett angezogen ins Wasser. Es ist schwer, sehr schwer, es jedem Menschen recht zu tun. Und da der Platz begrenzt ist streitet man sich darum, wer was darf. Wann fängt man an, mit seinem eigenem Tun andere zu belästigen? Warum möchte sich jemand belästigt fühlen? Gäbe es den See dreimal, einmal für Nacktbader, einmal für Leute, die gerne Badehosen anziehen und einmal für die angezogenen, es würde trotzdem nicht reichen, jede Meinung zufrieden zu stellen. Schutzzonen braucht es dort, wo gegenseitige Rücksicht und Toleranz an Grenzen stoßen, Menschen anderer Ansicht ausgegrenzt werden "hier darfst Du das aber nicht ..." und dort, wo Menschen sich selbst ausgrenzen, um ihrer Kultur treu zu bleiben. Um Minderheiten auch die Möglichkeit zu geben, ihre Wünsche zu leben (Baden ohne sich durch den Anblick nackter Haut belästigt zu fühlen z.B.) Ich finde es schön, wenn man die Andersdenkenden tolerieren kann. Leider fehlt es vielen Menschen an dieser Möglichkeit, sie haben es nie gelernt und können oder wollen es auch nicht.

geschrieben von: Philip (keine E-Mail Angabe), am: 18.07.2017 - 20:48

Natürlich gehört FKK an einen Baggersee. Wo denn sonst hin? In die Fußgängerzone bestimmt nicht. Nacktbaden hat NICHTS mit Sexualität zu tun. Unholde, die es nicht kapieren und sich in der Öffentlichkeit an ihren Geschlechtsteilen rumspielen, gehören kompromißlos des Strandes verwiesen! Kinder nehmen an Nacktstränden übrigens keine Schäden; und wenn sie fragen, sagt ihnen, daß es Menschen gibt, die es als angenehmer und gesünder empfinden, ohne Kleider ins Wasser zu gehen. Schön, daß es in Deutschland Möglichkeiten dazu gibt. Mögen sie uns erhalten bleiben.

geschrieben von: eine Erdingerin (keine E-Mail Angabe), am: 17.07.2016 - 15:00

ich finde, ein öffentlicher fkk-bereich gehört nicht an den bagger-weiher! ein fkk-bereich gehört abgesperrt wie auch in der erdinger-therme, damit sich leute die am bagger-weiher spazieren gehen oder auch badende/spielende kinder nicht belästigt fühlen. in der heutigen zeit ist wichtig das sich niemand durch nacktbadenede sonnenanbeter, (die sich durch anstösige stellungen oder spielen mit Ihrem "gebammel") belästigt fühlen kann!

geschrieben von: Wahlbayer (keine E-Mail Angabe), am: 28.07.2015 - 00:22

Es wird Zeit ,das der FKK Bereich richtig ausgewiesen wird, ich meine damit eine Beschilderung.Woanders klappt das ja auch und FKK ist schließlich das normalste.Oder wo ist das Problem ?

geschrieben von: Holger Schönherr (keine E-Mail Angabe), am: 02.04.2015 - 19:29

Es ist ein Platz zum ruhen und erholen,aber leider ist der Stadtrat ohne Mut einen öffentlichen Bereich auszuweisen obwohl die Therme Erding mit der größten FKK Saunalandschaft gut verdient und Werbung macht.

geschrieben von: Erdinger (keine E-Mail Angabe), am: 19.07.2014 - 09:13

Hallo, der FKK-Bereich ist nicht bei der Wasserwacht! Er war mal südöstlich, ist seit ca. 2 Jahren aber auf der Halbinsel.

Seite: 1

neuen Kommentar verfassen:

Name: *

E-Mail: (kein Pflichtfeld)

Kommentar: *

Spamschutz: *
Wieviel ist zwei plus acht?
(Das Ergebnis bitte als Zahl eingeben)

Eintragen!

* Pflichtfelder Wenn Sie Ihre E-Mail Adresse nicht veröffentlichen möchten, lassen Sie das Feld einfach leer!

Nutzungsbedingungen der Kommentarfunktion
Die Kommentarfunktion gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Meinung zu einem Artikel zu schreiben - unmittelbar und ohne vorherige Registrierung. Bitte halten Sie Ihren Kommentar sachlich und fair. stadtgui.de übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich vor, beleidigende, rechtswidrige oder nachweislich unwahre Beiträge zu löschen. Sollte ein Kommentar aus Ihrer Sicht gegen diese Regeln verstoßen können Sie diesen unter mail(at)stadtgui.de melden.