Nacktbaden am Kriegersee (Baden Baden-Söllingen, Baden-Württemberg)

Anfahrt

Der Kriegersee befindet sich nordöstlich von Rheinmünster nahe der deutsch-französischen Grenze.
GPS: N48 46 54.8 E8 02 05.4

Beschreibung

Der Kriegersee bei Söllingen ist ein klassischer Baggersee mit angeschlossenem Kieswerk das noch auf Hochbetrieb läuft. Neben dem Kieswerk Krieger findet man an dem großen Baggersee einen schönen Sandstrand mit traumhaft weißem Sand. Es gibt keine schattenspendenden Bäume, daher ist die Mitnahme eines Sonnenschirmes zu empfehlen. Je nach Wetter ist hier mehr oder weniger los, FKK und Textil findet gemischt und in einem harmonischen Miteinander statt. Seitens des Kieswerkbetreibers ist die Freizeitnutzung des Kriegersees ganz offensichtlich unerwünscht, man hat Sandwälle um den Baggersee aufgeschüttet um das Gelände abzuschirmen und den Zugang zu erschweren. (ds)

Weitere FKK-Möglichkeiten in der Nähe

Weitere Informationen

Karte und Anfahrt vom Kriegersee in Baden Baden-Söllingen

Hier finden Sie die genaue Lage vom Kriegersee in Baden Baden-Söllingen. Sie können sich auch die komplette GPS-Karte mit allen Seen und Plätzen unter diesem Link herunterladen: >>> Download komplette GPS-Karte im universellen .gpx-Format

Kommentare (4):

geschrieben von: Christian (keine E-Mail Angabe), am: 29.08.2017 - 10:13

Hallo Ihr Lieben, einer der schönsten Baggerseen, der Kriegersee, der ein Traum zum FKK und auch zum weitläufigen Nacktlaufen war, ist DICHT! Der Betreiber hat einen Zaun und einen Graben an der Straße gezogen, damit kein Auto mehr parken kann. Echt blöd von denen.

geschrieben von: Karin (keine E-Mail Angabe), am: 26.08.2017 - 09:21

Schade, dass man nicht mehr baden kann wir sind auch gerne ein paar mal im Sommer an den wunderschönen See gekommen, unseren Urat haben wir auch wieder mitgenommen, weil wir das auch unmöglich finden, wenn man seinen Müll zurück lässt!!! Aber ich gehe nicht davon aus, dass Stammgäste das tun, denn sie wollen alles in Ordnung halten. Dass die Betreiber jetzt haften, hat man nur einer Familie zu verdanken, die ihr Kind nicht gut beaufsichtigt hat an einem Baggersee und hat ersaufen lassen! Jetzt müssen alle anderen Baggerseebesucher darunter leiden und die Betreiber des Betriebs. So ist Deutschland man darf kein Vergnügen haben nur arbeiten und zahlen!!! Es ist schrecklich! Wie wird das noch weitergehen?? Hier wird alles verboten. Aber für Fremde wird bestens gesorgt, ob wir genug zum Leben haben ist völlig wurst!

geschrieben von: R.Schneider (keine E-Mail Angabe), am: 27.05.2017 - 13:16

Der Zugang zum Kriegersee wurde leider durch Bau - Zäune und tiefe Gräben ( Parken unmöglich ) um den ganzen See erschwert. Jahrelang war das immer unser Lieblingsplatz , obwohl das Baden ja schon immer verboten war. Irgendwie sind wir immer ans Ufer gekommen , aber seit diesem jahr ist es nun endgültig vorbei . :-(

geschrieben von: d. schmidt (keine E-Mail Angabe), am: 13.05.2017 - 00:56

seit die Betreiber für Unfälle haften ist es noch unmöglicher geworden. Bauzäune sperren viel des Westufers ab.

Seite: 1

neuen Kommentar verfassen:

Name: *

E-Mail: (kein Pflichtfeld)

Kommentar: *

Spamschutz: *
Wieviel ist zwei plus acht?
(Das Ergebnis bitte als Zahl eingeben)

Eintragen!

* Pflichtfelder Wenn Sie Ihre E-Mail Adresse nicht veröffentlichen möchten, lassen Sie das Feld einfach leer!

Nutzungsbedingungen der Kommentarfunktion
Die Kommentarfunktion gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Meinung zu einem Artikel zu schreiben - unmittelbar und ohne vorherige Registrierung. Bitte halten Sie Ihren Kommentar sachlich und fair. stadtgui.de übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich vor, beleidigende, rechtswidrige oder nachweislich unwahre Beiträge zu löschen. Sollte ein Kommentar aus Ihrer Sicht gegen diese Regeln verstoßen können Sie diesen unter mail(at)stadtgui.de melden.