Karlsfelder See (Bayern)

Der Karlsfelder See entstand Anfang der 1940er Jahre am nordwestlichen Rand von München bei Kiesarbeiten für den Bau eines Rangierbahnhofes. Vor seinem Umbau zum Freizeit- und Erholungsgebiet in den 70er Jahren diente das Gelände der US-Armee als Truppenübungsgelände für Schwimmpanzer. Er hat eine Länge von 980 Metern, die durchschnittliche Breite beträgt ca. 250 Meter. Heute ist der Baggersee ein beliebtes Ausflugsziel vorallem bei der Münchner Bevölkerung, für die es zum Karlsfelder See ja nur ein Katzensprung ist.

Auch an heißen Sommertagen bietet der Karlsfelder See genügend Platz für die Erholungssuchenden. Rund um den gepflegten See erstrecken sich große und weitläufige Liegewiesen, die teilweise in Hanglage angelet sind. Viele groß gewachsene Bäume spenden Schatten.

Ein vielfältiges Freizeitangebot lockt während der Badesaison bis zu 20.000 Besucher am Tag an. 17 ha Liegewiesen mit Baumbestand, knapp 5 Kilometer Spazier- und Fahrradwege, Kinder- und Abenteuerspielplätze, ein Beach-Volleyball- und ein Fußballplatz, Boccia- und Sommerstockbahnen sowie Tischtennisplatten und Grillgelegenheiten machen das Erholungsgelände besonders attraktiv.

2 Gaststätten sorgen am See für das leibliche Wohl der Erholungssuchenden. Ein davon ist ein klassischer Biergarten mit Brezn, Brotzeit, Maß, Kastanien und Holztischen. Leider nur mit mittelmäßig guten Brotzeiten* (die kann man aber ja selbst mitbringen), dafür aber frisches und kühles Bier! (ds)

* Momentaufnahme des Autors bei seinem Besuch

Fotostrecken

Karte und Anfahrt

Anfahrt
mit der S2 nach Karlsfeld, dann 2,5 km zu Fuß, Busse nur Wochentags
mit dem Auto über die Dachauer Straße bis Ortsende Karlsfeld, dann beschildert

Parken
1900 Parkplätze (Gebühr 1,50 EUR)

Baden
Liegewiesen rund um den See

Wasserqualität
sehr gut

Freizeitmöglichkeiten
Fußball, Tischtennis, Skattische,
2 Beachvolleyball-Felder

Für Kinder
2 Kinder-, 1 Abenteuerspielplatz

Einkehr
Kiosk, Gaststätte "Seeblick"

Sehenswürdigkeiten
Schloss Dachau

Achtung
Keine Tiere, Grillen verboten!

Karte und Anfahrt

Kommentare (0):

Es sind noch keine Einträge vorhanden, schreiben Sie jetzt den ersten Kommentar!
Seite:

neuen Kommentar verfassen:

Name: *

E-Mail: (kein Pflichtfeld)

Kommentar: *

Spamschutz: *
Wieviel ist zwei plus acht?
(Das Ergebnis bitte als Zahl eingeben)

Eintragen!

* Pflichtfelder Wenn Sie Ihre E-Mail Adresse nicht veröffentlichen möchten, lassen Sie das Feld einfach leer!

Nutzungsbedingungen der Kommentarfunktion
Die Kommentarfunktion gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Meinung zu einem Artikel zu schreiben - unmittelbar und ohne vorherige Registrierung. Bitte halten Sie Ihren Kommentar sachlich und fair. stadtgui.de übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich vor, beleidigende, rechtswidrige oder nachweislich unwahre Beiträge zu löschen. Sollte ein Kommentar aus Ihrer Sicht gegen diese Regeln verstoßen können Sie diesen unter mail(at)stadtgui.de melden.